3. / 4. Klasse Ersigen


Gemeinsam etwas unternehmen - gemeinsam etwas erleben

 

Die 3. und 4. Klasse in Ersigen, besteht aus zwei Parallelklassen (34a und 34b), die jahrgangsgemischt unterrichtet werden. Die Kinder sind sich seit der ersten Klasse an das Modell mit Mehrjahrgangsklassen gewöhnt.

Als Klassenlehrpersonen wirken für die 34a Frau Ezgi Kizildag und für die 34b Frau Sandra Halter (Muriel Stucki bis Dezember 2021). Gemeinsam unternehmen sie Schulreisen, Erlebnistage, machen Projekte oder besuchen Aufführungen.

 

Wir freuen uns auf ein lehrreiches und spannendes Schuljahr 2021/22 und auf viele gemeinsame Aktivitäten.

Aktuelles

Land Art (34B)

Nicht nur im Schulzimmer oder in Kinderzimmern kann man künstlerisches erschaffen. Die Natur hat so einiges zu bieten an Formen, Farben und Strukturen und ist damit ein geeigneter Ort zum Gestalten. Um genau das zu entdecken,  machte sich  die Klasse 34B am 10. September auf den Weg in den Wald, um ganz ohne Papier, Schere und Stift kleine Kunstwerke herzustellen. Im Wald sammelten die Kinder fleissig Naturmaterialien wie Tannzapfen, Moos, Äste, Steine und Blätter und legten diese in Gruppen zu  Mandalas. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt, was sich in den vielfältig gelegten Mandalas zeigt. Der Klasse machte dieser Auseinandersetzung mit dem Thema Land Art sichtlich Spass und so war dieser Abstecher in den Wald während der Lektion "Bildnerisches Gestalten" für alle ein Erfolg! :)

Kartoffel - vom Boden auf den Teller (34A)

Im Zusammenhang mit dem NMG Thema "Kartoffel- vom Boden auf den Teller" hat die 34A eine Führung bei der Steffen-Ris fenaco Genossenschaft in Bätterkinden erhalten. Im Vorfeld wurde im Unterricht die Entwicklung der Kartoffelpflanze, sowie die Herkunft der Kartoffel bearbeitet. Während des Ausflugs wurden weitere Prozesse, wie die Lagerung, Qualitätssicherung, sowie das Waschen, Sortieren und Verpacken der Kartoffel erlernt.
Die SchüleriInnen konnten somit auch einen Einblick in den wirtschaftlichen Aspekt von Grundnahrungsmitteln erlangen. 
Mit einigen Bildern blicken wir auf einen lehrreichen Vormittag zurück. 

NMG - Thema Entwicklung

Die Schülerinnen und Schüler (SuS) haben während der Bearbeitung des NMG Themas "Entwicklung" viele eigene Forschungsexperimente durchgeführt und kamen dadurch zu neuen Erkenntnissen.  In Gruppen wurden diverse Samen eigepflanzt. Die SuS haben in einem Forscherheft die Entwicklung der verschiedenen Pflanzen festgehalten. Zu Beginn ging die Klasse (34a) davon aus, dass Schwarztee keimt und daraus eine Pflanze entsteht. Während ihren Beobachtungen haben die SuS schliesslich festgestellt, dass aus dem Schwarztee im Forschungsbeet doch keine Pflanze entstehen wird. Rückblickend schauen wir auf viele lehrreiche Momente zurück!! :)

weitere Einblicke (Sommerquartal 34A)

Augusta Raurica (29.Juni 2021, 34A)



BG-Projekt 34a

3. Waldmorgen 34ab, 26. März 2021


Erlebnisabend der 34b, 8. März 2021


2. Waldmorgen 34ab, 18. Dezember 2020

 

Die beiden Parallelklassen (34a & 34b) haben den Freitagvormittag (18. Dezember 2020) im Wald verbracht. Die Schülerinnen und Schüler (SuS) haben auf dem Schulhof eine Spur entdeckt. Die Klassen merkten schnell, dass diese Spur sie an einen Ort bringen soll. So wurde die Spur befolgt bis die "Brätlistelle" erreicht wurde. 
Insgesamt hatten die SuS grossen Spass und wir konnten noch etwas Kraft für den bevorstehenden Endspurt tanken. 

34b

Anstelle von Sportunterricht in der Turnhalle, machen wir einen Spaziergang durch den Winterwunderwald:

Eindrücke aus dem bildnerischen Gestalten der 34b:

34a

In der Adventszeit erwartet die 34a täglich eine Überraschung im Adventskalender. So durften die Schülerinnen und Schüler einen eigenen Teig kneten und daraus wunderbare "Grittbänz" formen.

Wir hatte grossen Spass in der Backstube und die Grittibänz schmeckten sehr lecker.. 


PET-Kreislauf

Die 34a hat sich im ersten Quartal mit dem Jahresthema "Littering" befasst. Dabei wurde ein Schwerpunkt auf den PET-Kreislauf gelegt. Die aufgeführten Bilder zeigen, welche Vorstellungen die Schülerinnen und Schüler über den Kreislauf  hatten und welches Wissen sie während und nach der Bearbeitung der Thematik erlangt haben. 

Bilder vom Maibummel der 34A

Während des Maibummels konnte die 34A gemeinsam die Zeit und die Natur geniessen.

Wir konnten endlich mit dem Beobachten des Weihers das Gelernte mit dem Praktischen verbinden.

3. Waldmorgen

Nachdem wir im ersten Teil uns für den OL-Tag vorbereitet haben, haben die Schülerinnen und Schüler nach dem Znüni Zeit erhalten frei zu spielen. Einige haben "Burgen" gebaut. Andere haben gemeinsam gespielt. Mit einem Lächeln blicken wir auf diesen Waldmorgen zurück.

Die 34A-Klasse beim und nach dem Eislaufen


Thema: Gesundheit und Erste Hilfe

Herr Niederhauser und Herr Wenger unterstützten das Lernen zum Thema Gesundheit und Erste Hilfe in den beiden 3./4.-Klassen. Sie brachten den Kindern Vieles bei, indem sie ihnen einen Einblick in ihren Berufsalltag ermöglichten.

Vielen Dank! 

Thema: Verdauung....

Die Schülerinnen und Schüler der 3./4. b haben sich vor dem Einstieg ins Thema "Verdauung" Gedanken gemacht und dazu folgende Bilder gezeichnet:

Sie haben später, ganz genau gelernt, wie die menschliche Verdauung funktioniert!

Der letzte Tag vor Weihnachten in der 34A


Am letzten Freitag vor den Winterferien frühstückten wir gemeinsam. Jedes Kind brachte etwas zum Essen oder Trinken mit und wir teilten das Essen friedlich. Unser gemeinsames "Wir" wuchs durch das Besprechen und Lachen miteinander. 

Jedoch bevor wir mit dem Essen begangen, lösten wir die Wichteli auf. Viele hatten schon eine gute Vermutung. Das anschliessende Abwaschen gehörte dazu, aber gemeinsam ging es sehr schnell und uns blieb noch etwas Zeit um das Werwölfe-Spiel zu spielen.

Besuch im Verkehrsgarten

Die 3. Klasse A+B aus Ersigen durfte am 30. Oktober 2019 den Verkehrsgarten besuchen. Es ist immer wieder beeindruckend, wie viel die Schülerinnen und Schüler von diesem Besuch profitieren. Am Ende der Lektion fahren alle Kinder viel sicherer und überlegter.

Wir danken den zwei Verkehrsinstruktoren und dem Kanton Bern für die wertvolle Unterstützung unserer Kinder. Sicherheit ist im Strassenverkehr das oberste Gebot.



1. Waldmorgen 3.+4. Ersigen mit KG-4. Oesch


Draussen unterrichten …

  

... ist oft nachhaltiger als im Schulhaus, da die Kinder in einer vielfältigen und motivierenden Umgebung lernen.

 

... verbessert das Wohlbefinden der Kinder, wirkt entschleunigend (mehr Bewegungsfreiheit) und kann ausgleichend zum Medienkonsum wirken.

 

... ermöglicht es über gemeinsame Erlebnisse grundlegende Werte und soziale Kompetenzen zu erlernen.

 

Was die Forschung dazu sagt[1] Naturerfahrungen verbessern Selbstwertgefühl, Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen. Draussen lernen führt zu einer realistischeren Selbsteinschätzung und einem besseren Lebensgefühl. Überfachliche personale Kompetenzen, Selbstkompetenz und psychische Widerstandfähigkeit werden gefördert. [1]

 

[1] Chawla, 2009; Jung et al., 2012; Malone & Waite, 2016; Natural England, 2016; Raith & Lude, 2014, Wells & Lekies, 2006


 


Mathematik im Wald? Wie geht das denn?

Wir gestalten einen Tausendfüssler. Da müssen wir viele mathematische Überlegungen machen.

Wie viele Beine machen wir?

Tausendfüssler haben einzelne Körpersegmente. An jedem Segment wachsen 4 Beine. Wie viel Zeit haben wir zur Verfügung? Wieviele Stecken sollte jedes Kind der Gruppe in der Zeit sammeln? Schaffen wir das?

Wir müssen immer wieder nachzählen. Es geht am Besten in 4er-Schritten.

 


Klasse 34B

 

19 Schülerinnen und Schüler

 

Klassenlehrerin: Sandra Halter


Klasse 34A

 

17 Schülerinnen und Schüler

 

Klassenlehrerinnen:

Ezgi Eldes 

 

 

Oben links: Gemeinsame Gestaltung der Klassenzimmertür (BG)

Oben rechts: Rechnen mit dem Rechenbaum (Mathematik)

Unten links + mitte: Gemeinsames Herstellen von Stärke aus Kartoffeln (NMG)

Unten rechte: Zeichenhefteintrag passend zur vorgelesenen Geschichte